Entwurf Kanalsanierung

Neben der vollst├Ąndigen Erneuerung und Umgestaltung der Oberfl├Ąchen und des Stra├čenunterbaus im Rahmen der Aufwertung und Umgestaltung der Fu├čg├Ąngerzone Lange Stra├če, werden in allen drei Bauabschnitten auch die vorhandenen Regenwasser- und Mischwasserkan├Ąle einschlie├člich der Hausanschlussleitungen erneuert. Mit der Kanalsanierung wurde das B├╝ro Bockermann Fritze IngenieurConsult GmbH beauftragt. Nachfolgend sind die Ergebnisse aus der Entwurfsplanung zum Neubau der Verkehrs- und Entw├Ąsserungsanlagen zusammengestellt. Auf Grundlage der vorliegenden Planung hat die Stadt Detmold entschieden den Mischwasserkanal in den Bauabschnitten 1 und 2 sowie alle Anschlussleitungen (BA 1-3) vollst├Ąndig in offener Bauweise zu erneuern. Grund daf├╝r ist die Erneuerung des Regenwasserkanals in unmittelbarer N├Ąhe zum Mischwasserkanal. Dadurch ist von einem erh├Âhten Risiko von Sch├Ąden, verursacht durch die Tiefbaut├Ątigkeit und Baustellenvibrationen am ├╝ber hundert Jahre alten, gemauerten Profil des Mischwasserkanals auszugehen. Au├čerdem sollen vorhandene Hausanschlussst├╝cke, welche vielfach Risse aufweisen, erneuert und dazugeh├Ârige Hausanschlusssch├Ąchte mit errichtet werden, um eine grundst├╝cksscharfe Trennung zu erm├Âglichen. Fl├Ąchen f├╝r k├╝nftige Gestaltungselemente, wie Baumstandorte, Spielger├Ąte, Poller, Beleuchtungselemente werden von den geplanten Kanalleitungen ausgespart. Standorte f├╝r Leerrohrtrassen und Kabelzugsch├Ąchte (z. B. f├╝r eine Breitbandversorgung oder f├╝r tempor├Ąre Leitungsverlegungen bei Stadtfesten) sind mit eingeplant und werden im Zuge der Ausf├╝hrungsplanungen konkretisiert.

Neben der vollst├Ąndigen Erneuerung und Umgestaltung der Oberfl├Ąchen und des Stra├čenunterbaus im Rahmen der Aufwertung und Umgestaltung der Fu├čg├Ąngerzone Lange Stra├če, werden in allen drei Bauabschnitten auch die vorhandenen Regenwasser- und Mischwasserkan├Ąle einschlie├člich der Hausanschlussleitungen erneuert. Mit der Kanalsanierung wurde das B├╝ro Bockermann Fritze IngenieurConsult GmbH beauftragt. Nachfolgend sind die Ergebnisse aus der Entwurfsplanung zum Neubau der Verkehrs- und Entw├Ąsserungsanlagen zusammengestellt. Auf Grundlage der vorliegenden Planung hat die Stadt Detmold entschieden den Mischwasserkanal in den Bauabschnitten 1 und 2 sowie alle Anschlussleitungen (BA 1-3) vollst├Ąndig in offener Bauweise zu erneuern. Grund daf├╝r ist die Erneuerung des Regenwasserkanals in unmittelbarer N├Ąhe zum Mischwasserkanal. Dadurch ist von einem erh├Âhten Risiko von Sch├Ąden, verursacht durch die Tiefbaut├Ątigkeit und Baustellenvibrationen am ├╝ber hundert Jahre alten, gemauerten Profil des Mischwasserkanals auszugehen. Au├čerdem sollen vorhandene Hausanschlussst├╝cke, welche vielfach Risse aufweisen, erneuert und dazugeh├Ârige Hausanschlusssch├Ąchte mit errichtet werden, um eine grundst├╝cksscharfe Trennung zu erm├Âglichen. Fl├Ąchen f├╝r k├╝nftige Gestaltungselemente, wie Baumstandorte, Spielger├Ąte, Poller, Beleuchtungselemente werden von den geplanten Kanalleitungen ausgespart. Standorte f├╝r Leerrohrtrassen und Kabelzugsch├Ąchte (z. B. f├╝r eine Breitbandversorgung oder f├╝r tempor├Ąre Leitungsverlegungen bei Stadtfesten) sind mit eingeplant und werden im Zuge der Ausf├╝hrungsplanungen konkretisiert.

Kontakt

Stadt Detmold

Koordinierungsstelle B├╝rgerbeteiligung

Marktplatz 5, 32756 Detmold

E-Mail: buergerbeteiligung@detmold.de
www.detmold.de

DSK Bielefeld

Laura Sch├Ąfer

Mittelstra├če 55, 33602 Bielefeld
Telefon: 0521 584 864 37

E-Mail: laura.schaefer@dsk-gmbh.de
www.dsk-gmbh.de

Impressum     Datenschutz

Top